Tips & Tricks für frisches Obst & Gemüse

am

 Wir haben für euch die besten und hilfreichsten Tips & Tricks zur optimalen Obst- und Gemüselagerung zusammengestellt.

voller Kühlschrank

Ihr solltet beachten, dass viele Obst- und Gemüsesorten Ethylen abgeben. Dies hilft einerseits, unreifes Obst schneller reifen zu lassen, aber leider auch, dass schon reifes Obst schneller verdirbt.

Ethylen-abgebend: Äpfel, Aprikosen, Avocados, Bananen, Birnen, Kakifrüchte, Kiwi, Mango, Melonen, Nektarinen, Papaya, Pfirsich, Pflaumen, Tomaten.

Ethylen-empfindlich: Auberginen, Blumenkohl, Broccoli, Chicoree, Erbsen, grüne Bohnen, Gurken, Kopfsalat, Kürbis, Möhren, Paprika, Petersilie, Rosenkohl, Wassermelonen.

Wenn ihr also eine zu schnelle Reifung vermeiden möchtet, solltet ihr dieses Obst und Gemüse nicht zusammen lagern.

Bei der Lagerung von Gemüse gilt bei den meisten Sorten eine kalte Temperatur (zwischen 0-5 Grad) & ein dunkeler Ort. Optimal ist also das Gemüsefach im Kühlschrank, aber aufgepasst: ist es zu feucht, bildet sich schnell Schimmel.
Gemüse-Ausnahmen sind kälteempfindliches Gemüse wie Paprika, Tomaten, Kartoffeln oder Avocados. Diese bitte nicht in den Kühlschrank / an einem kalten Ort lagern.

Hier kommen noch weitere Tricks zur Lagerung:

  • Exoten wie AnanasMango, Papaya oder Trauben fühlen bei Zimmertemperatur am wohlsten. Sind sie noch nicht reif, reifen sie so nach. Aber umso süßer die Frucht schmeckt, umso schmaler ist der Grat zur Fäule, Wenn Obst also besonders süß schmeckt, ist es nicht mehr lange haltbar.
  • Karotten und Radieschen: Weil das Grün dem Gemüse das Wasser entzieht, ist es besser, es abzudrehen und wegzuwerfen. Anschließend werden sie gewaschen und möglichst in einer Kunststoffbox im Kühlschrank gelagert. So halten sie gut eine Woche im Gemüsefach.
  • Tomaten  können einfach in einer Schale aufgehoben werden. Sie reifen weiter, deshalb möglichst entfernt von Obst und Gemüse lagern. Sie sind durch ihre dicke Schale  gut gegen Keime geschützt. Sie wollen auch nicht in den Kühlschrank.
  • Kräuter am besten in einer Plastikbox im Kühlschrank aufbewahren. So halten sie recht lange. Wenn sie wie ein Bund Blumen in ein Glas gestellt werden, welken sie
  • Auch Auberginen sind kälteempfindlich, daher auch nicht kälter als 10 Grad lagern. Beste Bedingungen sind eine hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen zwischen 10-13 Grad. So bleiben Auberginen bis zu 10 Tage lang frisch.

Wir hoffen, die Tips helfen euch weiter!

Euer Fruitletbox-Team

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.